Scroll
Bremen Grohn
Leben und wohnen nahe
des Grohner Yachthafens

Keine einfache Aufgabe, aus einer alten Industriebrache ein neues, auch ökologisch modernes Wohnquartier zu machen. Nachdem bereits Versuche anderer Planer gescheitert waren, stellte sich M Projekt dieser Herausforderung. Es zeigte sich, dass wir hohen Erwartungen und hohen Klimaschutzanforderungen gleichermaßen gerecht werden konnten. So entstanden 31 Reihenhäuser, 16 Doppelhaushälften, 17 Einfamilienhaus- und drei Mehrfamiliengrundstücke inklusive Nahwärme-Blockheizkraftwerk. 2018 erhielt das Quartier eine Auszeichnung als erste Bremer Klimaschutzsiedlung.

Daniel Goncalves, Dipl.-Ing. Architekt
„Ein Projekt mit grosser Anziehungskraft. Ich wohne jetzt sogar dort.“

Mit dem Erwerb des ehemaligen Produktionsgeländes der Bremer Tauwerkfabrik konnten wir uns eine der letzten großen städtebaulichen Entwicklungsflächen Vegesacks sichern. Das ca. 32.000 m² große Areal befindet sich in ruhiger zweiter Reihe, zwischen dem Grohner Yachthafen und der Friedrich-Humbert-Straße. Wo in den 50er-Jahren noch die größte Tauwerkproduktion Europas angesiedelt war, wird nun in den nächsten Jahren Bremens erste „Klimaschutzsiedlung“ in Form eines vitalen, nachhaltigen und emissonsarmen Wohnquartiers entstehen. Durch die alternative Energieversorgung in Form eines Nahwärmenetzes bestehend aus einer Heizzentrale mit Blockheizkraftwerkes wird es den Bauherren ermöglicht kostengünstig den für das Quartier geforderten KfW-Effizenzhaus 55 Standard zu erreichen. Das Angebot wird sich dabei von 14 Doppelhaushälften, 17 bauträgerfreien Einfamilienhausgrundstücken, 31 Reihenhäuser und bis zu 45 Mietwohnungen erstrecken. Ein breites Spektrum an attraktiven Wohnmöglichkeiten und ein ideales Zuhause sowohl für Familien als auch für Paare und Singles.

  • Lage Bremen Grohn
  • Grundstück ca. 32.000 qm
  • Einheiten 105
  • Baubeginn Sommer 2017
  • Fertigstellung Ende 2020
  • Art Miet- und Eigentumswohnungen, Reihen- und Doppelhäuser sowie bauträgerfreie Grundstücke
  • Ansprechpartner
    Jens Ratjen