Scroll
Bremen-Grohn
Bunte Wolke

Nächster Meilenstein in der Entwicklung Bremen-Grohns

Bereits Ende 2021 hat der Entwickler M Projekt das ca. 19.000 m² große Betriebsgelände der Kleinen Wolke in Bremen-Grohn erworben, wie jetzt bekannt gegeben wurde. Mit der Stadtgemeinde Bremen, die zur Absicherung der städtischen Interessen in 2021 ein Vorkaufsrechtsortsgesetz für das Areal beschlossen hatte, wurde eine Abwendungsvereinbarung unterschrieben, in der die städtebaulichen Ziele definiert sind. Geplant ist ein buntes Quartier, in dem Wohnen und Gewerbe stattfindet, ein Großteil der vorhandenen Gebäudesubstanz soll im Sinne der Einsparung grauer Energie saniert und umgenutzt werden, Neubauten werden einen KfW40 Standard unter Verzicht auf fossile Brennstoffe aufweisen, weitere Vereinbarungen betreffen die Entsiegelung und Begrünung von Freiflächen, eine Car Sharing Station oder die Errichtung von öffentlichen Besucherstellplätzen berichtet Jens Crome, Prokurist bei M Projekt. Die notwendigen Bauanträge sind oder werden kurzfristig gestellt, so dass mit der Errichtung der einzelnen Bausteine schon ab Sommer 2022 gerechnet werden kann.

Das ehemalige Verwaltungsgebäude in der Fritz-Tecklenborg-Str. 3 wird bis auf das Stahlbetonskelett entkernt und auf ca. 2.000 m² Nutzfläche entstehen eine Tagespflege und 22 Service Appartements, die vom Betreiber Convivo als Erweiterung der bestehenden Seniorenwohnanlage Tauwerk Corner bereits angemietet wurden.

Aus dem ehemaligen Lagergebäude an der Fritz-Tecklenborg-Straße 5 und Tauwerkstraße entsteht mit ca. 8.500 m² Mietflächen die „Bunte Wolke“, ein im Bremer Norden einzigartiges Konzept. 102 Mietwohnungen und short stay Appartements in den beiden oberen Geschossen werden mit gewerblichen Nutzungen kombiniert, die – wie zum Beispiel ein Bistro mit Gemeinschaftslounge, Fitness, Waschsalon, Paketstation oder Co Working Bereiche – den Wohnungen als Mehrwert zugutekommen sollen, aber auch Handwerksbetriebe aufnehmen.

Keine Nachnutzung wird es aufgrund der Gebäudestruktur und -tiefe für die Lagerhalle des ehemaligen Postversands zwischen Tauwerkstraße und Grohner Gartenweg geben. Hier entstehen 14 bauträgerfreie, je ca. 600 m² große Grundstücke für Einfamilien- und Doppelhäuser, die sich harmonisch in das bestehende Einfamilienhaus Umfeld einfügen.

Abgerundet wird das bunte Angebot schließlich mit 9 Reihenhäusern, die auf dem ehemaligen Parkplatzflächen entlang der Fritz-Tecklenborg-Straße entstehen sollen.

Jens Crome
Jens Crome Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH), Projektleiter
"Es wird im wahrsten Sinn des Wortes ein buntes Quartier und für den Bremer Norden ein einzigartiges, vielfältiges Konzept!"

„Das ist für uns nicht nur aufgrund der Mischung ein besonderes Vorhaben.“,
so Olaf Mosel, CEO der Firma M Projekt, „Zum einen, weil wir hier erstmalig in einem Projekt die Möglichkeit haben, durch energetische Bestandsanierungen in großem Maßstab graue Energie zu sparen. Zum anderen, weil diese Entwicklung der perfekte Abschluss für das angrenzende Tauwerkquartier ist, die wir zwischen 2017 bis 2020 als erste Bremer Klimaschutzsiedlung realisiert haben.

  • Lage Bremen-Grohn
  • Grundstück 21.000 qm
  • Einheiten ca. 150
  • Baubeginn Sommer 2022
  • Fertigstellung Ende 2024
  • Art Sozialimmobilien, Einfamilienhäuser, Reihenhäuser, Appartements, Gewerbe